Innerhalb Deutschland kostet Versand einmalig 4,99€ - ab 80,00 € Warenwert versandkostenfrei.

Die Caipirinha - nicht nur in Brasilien ein Nationalgetränk

Unser Lieblingsrezept für eine Caipirinha

55 ml  Premium Cachaça (z.B.: Avuá Prata Cachaça) 

30 ml frischer Limettensaft

2  Barlöffel Zucker

2 Limettenachtel als Garnitur

 

Herstellung:
Mische den Limettensaft, mit Zucker und dem Cachaça in einem großen Tumbler und verrühre die leicht mit einem Löffel. Wenn sich der Zucker angefangen hat aufzulösen, kannst du Crushed Eis dazufügen und weiter verrühren, dass sich alle Zutaten gut vermengen.

Wir haben es am liebsten, wenn das Crushed Eis noch frisch aussieht und wir die beiden Limettenachtel auf dem Crushed Eis platzieren können.

 

  1. Was ist an den Zutaten zu beachten

Cachaça

Um eine aromatische Caipirinha genießen zu können, ist es essentiell, Artesanal Cachaça zu verwenden. Es gibt einige riesengroße Qualitätsunterschiede zwischen Massenprodukten und handwerklich gemachten Produkten. Daneben hat der brasilianische Zuckerrohrbrand, der übrigens der älterer Bruder von Rum ist, die Eigenschaft in einheimischen brasilianischen Hölzern gelagert zu werden. Dies ist der Grund für die einzigartigen Geschmacksprofile, über Tonkabohne bis Süßholzaromen in den jeweiligen Destillaten.

 

Limette

Für eine Caipirinha benötigen wir frischen Limettensaft, dieser ist essentiell um die Süße des Zucker auszubalancieren.

In Brasilien wachsen Limetten überall und es ist daher nicht verwunderlich, dass damit Getränke gemacht werden. Die brasilianische Limette ist etwas süßer und hat einen geringeren pH Wert als die Export Limetten aus Marokko, daher müssen wir die Menge der Zutaten leicht adaptieren im Gegensatz zum Vorbild.

Wichtig ist dafür, die Limette von oben nach unten in der Mitte zu teilen und den weißen Strunk zu entfernen, da er mit am meisten Bitterstoffe enthält.

 

 

Zucker

Wer einmal in Süd- oder Mittelamerika war weiß, dass dort zu gut wie kein Rohrohrzucker zu sehen ist. Was hierzulande Merkmal für Qualität und Naturbelassenheit angesehen wird, findet in den wenigsten Getränken Anwendung.

Wir verwenden ebenfalls feinen weißen Rohrzucker, der zwar nicht das gewohnte Knacken beim Trinken erzeugt, aber dafür bekömmlicher ist und näher an dem Originalrezept ist.

Caipirinha Cocktail Zuckerrohr

Eis

In Brasilien werden Eiswürfel verwendet statt Crushed Eis und das hat einen einfachen Grund. Je heißer es ist, desto langsamer schmelzen Sie im Gegensatz zum Crushed Eis und das kühlt den Drink länger. Da unsere Temperaturen nicht so arg sind, haben wir uns an den mit Crushed Eis gewöhnt. Auch sehr gut, aber wir mögen es, wenn der Drink nach einigen Minuten noch so frisch aussieht wie beim ersten Mal. Also nehmen wir Eiswürfel.

 

 

2. Bartender Tricks für die perfekte Caipirinha

Das schönste an der Caiprinha ist, dass sie in so vielen Variationen funktioniert.

Die Limette ist genau so wichtig wie der Cachaça und sollte extra frisch sein. Um noch mehr Saft rauszubekommen, hilft es, die Limette sanft zwischen Handballen und Tresen langzurollen. Das bricht die Fasern auf und löst den Saft aus den Zellwänden.

Die schönste Caipirinha bekommt man, wenn man die Zutaten shaket, dafür einfach den Zucker mit dem Limettensaft zusammen verrühren, bis sie sich fast aufgelöst haben und erst dann Eis und Cachaça in den Shaker füllen. Wer keinen Shaker zur Hand hat, kann dies ebenfalls mit einem Einmachglas machen.

 

3.    Woher kommt der Name ?

Obwohl die Ursprünge des Caipirinha unbekannt ist, gibt uns die Seite Mapadacachaça einen möglichen Ausblick auf die Geschichte.

 

In einem überlieferten Schriftstück schildert der Ingenieur Joao Pinto Gomes Lamego, das der Ursprung des Caipirinha Cocktails in Paraty serviert wurde um die Cholera einzudämmen.

Über ein Jahrhundert später war dieser schon zu einem Nationalgetränk geworden, allerdings auch in Abwandlungen, die für wahre Brasilianer unsäglich schienen (Vodka, etc.). Deswegen wurde im Jahre 2009 von der brasilianischen Regierung ein Dekret zur korrekten Herstellung von der Caipirinha hergestellt.

Das schönste an der Caipirinha ist, solange Cachaça verwendet wird, ist der Kreativität keine Grenzen gesetzt. Jean Ponce, ehemaliger Bartender aus dem DOM (dem berühmtesten brasilianischen Restaurant) verwendet zum Beispiel einen Cachaça, der im Balsamo Holz gereift ist, um die ätherischen Öle der Limette herauszukitzeln.

 

4. Was ist Cachaça

Cachaça in seiner Urform ist der große ältere Bruder von Rum, also eine Spirituose aus Zuckerrohr. Die Herstellung existiert schon über hundert Jahre länger und es wird im Gegensatz zu Rum, frischer Zuckerrohrsaft verwendet. Auch die Holzreifung erfolgt in besonderen Hölzern und zwar vor allem in Hölzern aus den brasilianischen Urwäldern, dem Mata Atlantico und dem Amazonas.

Wenn Sie mehr über die Unterschiede zwischen Rum und Cachaça kennenlernen wollen, warten Sie auf unseren Artikel dazu.